Home
Sponsorinformation:

Termine
Chat
Spiel
Vereine
Pinnwand
Web-Cams
Historie
Impressum
Kontakt
 


Rosenmontag wird Ihnen unter anderem präsentiert von:
wohn sitz art Bonn City - Oxfordstr. 9
Ihrem Fachgeschäft für Rückenfreundliche Stühle und Betten.

Möchten Sie auch bei uns werben? Dann füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.


Zurück zur Übersicht Historisches aus Bonn

Historischer Hintergrund aus der Bönnsche Fastelovendszeidung von Andreas Schneider.

125 Jahre Prinz Karneval in Bonn

Seit 1873 gibt es im Bonner Karneval einen Prinzen. Der erste Prinz soll Prinz Josef I. (aus dem Hause Lövenich) gewesen sein. Später kam dann auch die Bonna dazu, die damals noch von einem Mann dargestellt wurde.

Vorgänger von Prinz und Bonna waren der Hanswurst und die Göttin Laetitia.

Es gibt aber bis heute keine 125 Prinzen in Bonn.
Viele Jahre gab es, aus welchen Gründen auch immer, keine Prinzen. Es gab keine Prinzen von 1915-1927 und von 1940-1950, die Kriegs- und Nachkriegsjahre
des Ersten und Zweiten Weltkrieges.

In den Jahren 1929 und 1930 war Anton Renken Prinz.
1991 und 1992 waren Prinz Heiner und Bonner Roswitha bedingt durch den Golfkrieg in Amt und Würden.

Unser diesjähriger Prinz ist nach den Unterlagen im Archiv des Festausschusses der 81. Prinz Karneval in Bonn.

Im Festausschußarchiv ist eine handgeschriebene Prinzenchronik von 1874-1958 von E.A. Renken. Dieser schreibt:

"Im Jahre 1873 schwang als erster Prinz Karneval von Bonn Prinz Josef I. aus dem Hause Loevenich das Zepter
und führte den mit Rosen geschmückten Prunkwagen durch die alten Gassen und schönen Straßen der Universitätsstadt Bonn.

Das war der Anfang", schreibt Renken.

1914 war Max IV. (Hasselbein) Prinz in Bonn.
Er kam extra aus Köln, um hier in Bonn als bisher einziger zum dritten Mal die Rollen des Prinzen zu übernehmen. 1910/1911/1914.

In einem Zeitungsartikel von 1939 (Zeitung unbekannt) berichtet Prinz Peter II. (Peter Heinen) von seiner Regentschaft 1899.

Zur damaligen Zeit war es Sitte, daß der Prinz Karneval am Rosenmontag auf seiner Triumphfahrt durch die Bonner Straßen im Hotel Perrin in der oberen Wenzelgasse von dem damals in Bonn wohnenden Prinzen zu Schaumburg-Lippe empfangen wurde.

Dieser Prinz von der anderen Fakultät empfing Prinz Peter II. aufs herzlichste. Auf die Frage."Wie fühlst Du Dich dann so als Prinz?" antwortete Prinz Peter: "Och Durchlaucht, dat halden ich noch e paar Johr us."

Aber auch diese Regierungszeit endete am Aschermittwoch.

"Im Jahre 1935 bekam der Bönnsche Karneval ein neues, ein ganz anderes Gesicht", schreibt E.A. Renken in seiner Chronik. Zum ersten Mal in der Geschichte des Bonner Karnevals übernahm ein Bönnsches Mädel (Verzeihung, Jungfrau) die Rolle der Bonna. Bonna Sibille I. (Bois).
Seit 1950 ziehen nun Prinz und Bonna regelmäßig jedes Jahr durch die Bonner Straßen.

Unserem diesjährigen Prinzen und seiner Bonna viel Glück.

clownjoungleur.gif (6582 Byte)

 

 

Zurück..

 

 
 
© 1997 - 2017 by nethit GmbH